Fashion meets Art

Kreativität und Solidarität in 2021
Liebe Freundinnen und Freunde von azadi. Wir bei azadi sind es gewohnt, kreative Lösungen zu finden – und bieten Ihnen für die Vororder 2021 zusätzlich zu den bewährten Wegen über unsere Handelsvertreter Roland Frey in Bayern und Österreich sowie Peter Stockenberger in Baden Württemberg weitere Optionen an: 

Azadi-Showroom bei RK Textil, Braunsbacher Straße 30 in 90765 Fürth:
20 Minuten Fahrzeit trennt Sie von unseren Kollegen von HempAge.
Voroder nach einem Ordertermin in Adelsdorf gut erreichbar! Zwischen dem 7. Juli und 31. August erwarten wir Sie nach Terminvereinbarung unter: info@farcap.de

Wir besuchen Sie!  Schon immer wollten wir sehen, wie und wo azadi präsentiert wird. In alle Bundesländer nördlich des Mains kommen wir zwischen dem 18. und 22. August persönlich zu Ihnen. Gerne berichten wir „nebenbei“ über den Alltag und das Leben unserer Partnerinnen.
Anfragen bitte unter: info@farcap.de  – Wir nehmen dann telefonisch Kontakt mit Ihnen auf. 

Die Kollektion 21 bietet noch etwas ganz Besonderes: Ausgesuchte Bilder der italienischen Künstlerin Andreina Guerrieri finden sich als Druck auf femininen T-Shirts. Hier gehen pro Teil € 2,00 als Spende direkt an unsere Partnerinnen in Indien. Denn bei unseren Produzentinnen und Produzenten geht es um die reine Existenz!

AZADI bedeutet „Freiheit“ – unsere Geschichte und unser Netzwerk

„azadi“ steht für mehr als nur eine weitere ökofaire Modemarke – wir sind eine „Multi-Stakeholder-Initiative“, verbinden junge Menschen aus verschiedenen Kulturen miteinander und unterstützen Graswurzelinitiativen in Ländern des sog. „Globalen Süden“.
Die erste Kollektion entstand 2016 in Delhi /Indien und wurde von jungen Frauen produziert, die als Opfer von Zwangsprostitution von der indischen Organisation STOP (Stop Trafficking and Oppression of Children and Women)   in Schneiderei ausgebildet wurden. Deshalb haben wir unser Modellabel auch „azadi“ genannt, denn das bedeutet auf Hindi „Freiheit“.
Nach der ersten Kollektion kamen als weitere Kooperationspartner die Modeschulen Nürnberg und die NIFT-TEA aus Tirupur, Südindien hinzu, die die Arbeit an azadi seitdem regelmäßig in ihren Lehrplan aufgenommen haben. Die Schulen stehen im Austausch miteinander; es gab gegenseitige Besuche von Lehrkräften und Studierenden. Somit werden zukünftige Entscheidungsträger/innen in der Modebranche schon in der Ausbildung sensibilisiert für faire Handelswege in der Textilbranche.

Der Bildungsaspekt von azadi ist uns wichtig, denn: die jetzigen Studierenden sind es, die einmal entscheiden werden WIE die Kleidung, die wir tragen, hergestellt ist!


Azadi – an innovative fashion line initiated by survivors of trafficking

Azadi is a cooperation of partners, for whom it is important that fashion does not only have a good-looking appearance, but also can be bought with good conscience. The clothes are produced in Delhi/India by survivors of trafficking who have been instructed in tailoring by the Indian NGO STOP (Stop Trafficking and Oppression of Children and Women). That is why we called our label „azadi“ – which means „freedom“ in Hindi language. The cloth is GOTS-certified. Other partners in our network are the fashion school of Nürnberg and the NIFT-TEA college in Tirupur who both are responsible for the yearly new designs and styles.


Wir sind preiswürdig…

Der Vertrieb und die Koordinierung der verschiedenen Partner wird vom Gemeinwohlunternehmen FARCAP gGmbH / Fürth übernommen. Für diese Entwicklungs-Zusammenarbeit mit jungen Menschen erhielt FARCAP 2016 den 2. Platz des „Bayerischen Eine-Welt“ Preises sowie 2017 den „Neumarkter Nachhaltigkeitspreis“ und den „Netzwerk 21“ Preis in der Kategorie „Internationale Partnerschaften“. Im Jahr 2019 kam der Preis vom Netzwerk „RENN Süd“ hinzu für die Kategorie „Nachhaltiger Konsum“.

Diese Anerkennungen spornen uns in unserer Arbeit an!!

mehr